Webseite durchsuchen

244 Ergebnisse gefunden

Blogbeiträge (22)

  • Kichererbsenbällchen

    für 4 Personen 300g Kichererbsen-über Nacht in Wasser eingeweicht 100ml gutes Olivenöl 2 große Zwiebel gehackt 1 El gemahlener Kreuzkümmel 2 zerdrückte Knoblauchzehen 3-4 frische Salbeiblätter gehackt 3 El gehackte Petersilie 3 EL Mehl Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 50g Mehl zum wenden Kichererbsen in ein Sieb geben unter kalten Wasser abbrausen und abtropfen lassen. In einen Topf geben dazu kaltes Wasser und sie zum kochen bringen. Gelegentlich mit einem Schaumlöffel den sich bildenden Schaum abschöpfen, bis die Kochflüssigkeit klar ist. Topf schließen und 1 1/2 Stunden garen bis die Kichererbsen sehr weich sind. Wen sie weich sind ein paar Esslöffel der Koch- flüssigkeit zur Seite stellen. Kichererbsen in einem Sieb ab- tropfen lassen . In den Mixer geben , 2- 3 Esslöffel der Koch- flüssigkeit dazugeben und pürieren. 50 Milliliter Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die gehackten Zwiebel goldgelb anbraten. Kreuzkümmel, Salbei und Petersilie dazugeben und unterrühren und die Mischung beiseite stellen Die pürierten Kichererbsen in eine Schüssel geben und das Ei, das Mehl und die Zwiebel - Kräuter - Mischung dazugeben. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und alle Zutaten gut ver- mischen. Jeweils eine walnussgroße Menge der Mischung zu einer Kugel formen und flach drücken. Die Küchlein in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen , das restliche Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Küchlein nach und nach von beiden Seiten knusprig gold- braun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Noch heiß mit einem Salat und einer Dip - Sauce servieren. Guten Appetit!

  • gefüllte Crepes mit Haselnusscreme und eingelegten Kumquat.

    4 Personen Crepes: 225g Eier ( 4-5 Eier Größe M),75ml Milch 75g Mehl, 2-3 El Zucker, 1 Prise Salz Haselnusscreme : Haselnusscreme bio nehmen mit ein wenig Schlagobers verfeinern Kumquat eingelegt aus Korfu Butterschmalz zum herausbacken der Crepes. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen.

  • Granatapfel - Granite - Ingwermousse - Orangensoda

    für 6-8 Personen 1 Granatapfelmarmelade 1 /2 l Granatapfelsaft 1/2 Bio Orange 1/2 Bio Zitrone 70ml Portwein 150ml Granatapfelwein 2 EL rote Pflaumenarmelade 1 Gewürznelke 1/2 Stanke Zimt 1 ganzer Sternanis 1 Vanilleschote 350ml Mineralwasser Meringue : 65g Eiweiß (etwa 2 Eiweiß), 115g Zucker Ingwermousse: 2 Eigelb, 25g Zucker, 2 Blatt Gelatine kalt eingeweicht 25g Ingwersirup 40g eingelegter Ingwer, sehr fein gewürfelt 200g Sahne geschlagen Orangensoda : 600ml frisch gepresster Orangensaft , 1 Vanilleschote, 1 ganze Sternanis, 1 Kapsel Kardamon , 35ml Läuterzucker geriebene Schale von einer 1/2 Bioorange 1cl Orangenlikör oder Mandarinenlikör 2 Blatt Gelatine, kalt einweichen Für die Granite Granatapfelmarmelade und restliche Zutaten werden aufgekocht und auskühlen lassen . Die kalte Mischung durch ein Tuch passieren. Den Saft probieren vielleicht möchten Sie in persönlich noch nachsüßen, danach die Flüssigkeit in eine große Form gießen und tiefkühlen. Nach dem die Flüssigkeit zu gefrieren beginnt, mit einer Gabel oder einem Löffel lockere Eiskristalle vom Rand abschaben . Diesen Vorgang alle 20 - 30 Minuten mehrmals wiederholen. Meringue : Das Eiweiß zum Schnee schlagen, dann langsam 50g Zucker einrieseln lassen. Kochen Sie parallel dazu die restlichen 65g Zucker mit 35ml Wasser in einer Kasserole zum Flug ( 112 Grad) Anschließend den Zuckersirup in leichtem Faden in den Eischnee einschlagen. Für die Ingwermousse die Eigelb mit Zucker und 25ml Wasser in einen Metallrührkessel geben und über einem heißen Wasserbad zur Rose abziehen . Lösen Sie die gut ausgedrückte Gelatine in der noch warmen Eigelbmasse auf . Den Ingwersirup sowohl den fein gewürfelten Ingwer zufügen und alles auf 35 - 40 Grad abkühlen lassen. Zuerst 125g Meringue- masse und dann die geschlagene Sahne unterheben. Das Mousse kalt stellen - kann in Martinigläser angerichtet werden und dann kalt gestellt werden. Für das Orangensoda mit der halbierten Vanilleschote, Sternanis und Kardamon auf 400ml warm reduzieren, dann durch ein Tuch passieren, dann den Läuterzucker und die Orangenschale unterrühren. Erwärmen Sie den Likör auf 45 Grad und lösen Sie die Gelatine darinnen auf . Die Mischung kräftig unter die Orangenreduktion rühren, alles in eine 0,5l Sahne- Siphonflasche füllen, diese mit zwei Gaspatronen laden und kaltstellen. Nehmen Sie die Martinigläser aus dem Kühlschrank und füllen Sie auf die Mousse 2-3 El Granite . Das Orangensoda zufügen und das Dessert nach Belieben mit Minze garniert servieren. Das restliche Granite lest sich in einer Plastikdose einige Tage im Tiefkühlschrank aufbewahren.

Alles ansehen