Kichererbsenbällchen

für 4 Personen


300g Kichererbsen-über Nacht in Wasser eingeweicht

100ml gutes Olivenöl

2 große Zwiebel gehackt

1 El gemahlener Kreuzkümmel

2 zerdrückte Knoblauchzehen

3-4 frische Salbeiblätter gehackt

3 El gehackte Petersilie

3 EL Mehl

Salz, frisch gemahlener Pfeffer,

50g Mehl zum wenden


Kichererbsen in ein Sieb geben unter kalten Wasser

abbrausen und abtropfen lassen. In einen Topf geben

dazu kaltes Wasser und sie zum kochen bringen.

Gelegentlich mit einem Schaumlöffel den sich bildenden

Schaum abschöpfen, bis die Kochflüssigkeit klar ist.

Topf schließen und 1 1/2 Stunden garen bis die Kichererbsen

sehr weich sind. Wen sie weich sind ein paar Esslöffel der Koch-

flüssigkeit zur Seite stellen. Kichererbsen in einem Sieb ab-

tropfen lassen . In den Mixer geben , 2- 3 Esslöffel der Koch-

flüssigkeit dazugeben und pürieren.

50 Milliliter Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die gehackten

Zwiebel goldgelb anbraten. Kreuzkümmel, Salbei und Petersilie

dazugeben und unterrühren und die Mischung beiseite stellen

Die pürierten Kichererbsen in eine Schüssel geben und das Ei,

das Mehl und die Zwiebel - Kräuter - Mischung dazugeben.

Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und alle Zutaten gut ver-

mischen. Jeweils eine walnussgroße Menge der Mischung

zu einer Kugel formen und flach drücken.

Die Küchlein in Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen

, das restliche Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die

Küchlein nach und nach von beiden Seiten knusprig gold-

braun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Noch heiß mit einem Salat und einer Dip - Sauce servieren.

Guten Appetit!